Weltweit gibt es Tausende von Übersetzungsbüros

Wenn man bei Google ein Übersetzungsbüro sucht, erhält man Hunderte von Suchergebnisse. Wir verstehen besser als jeder andere, dass man bei dem Ergebnis den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht. Schließlich ist auf jeder Webseite das Gleiche zu lesen: „Wir sind das beste Übersetzungsbüro für dich“. Um dir deine Wahl zu erleichtern, vergleichen wir in diesem Blog unsere eigene Übersetzungsplattform mit fünf renommierten, internationalen Konkurrenten. Natürlich sind Bewertungskriterien wie Preis-Leistungs-Verhältnis, Bewertungen, Reaktionszeit, Kommunikation und Kundenorientierung schwer zu beurteilen. Deshalb nehmen wir diese nicht in unseren Blog auf. Andere Kriterien, die unsere Kunden schätzen, können besser miteinander verglichen werden. In diesem Blog vergleichen wir sieben Parteien in drei wichtigen Punkten: Preis, App und ISO-Zertifizierung.

Tipp. Wir haben bereits einmal einen Blog mit nützlichen Tipps geschrieben, die dir bei der Auswahl eines Übersetzungsbüros helfen sollen. Lies hier den Blog Wie wählt man ein gutes Übersetzungsbüro aus?

Gengo vs. Fairlingo

Gengo (eine Übersetzungsplattform mit Niederlassungen in Amerika und Japan) ist mit Fairlingo vergleichbar. Der größte Unterschied? Im Gegensatz zu uns ist Gengo nicht ISO-zertifiziert. Allerdings hat auch diese Plattform eine praktische App, in der man als Kunde seine Dokumente einfach zur Übersetzung hochladen kann. Diese App ermöglicht auch die direkte Kommunikation mit dem Übersetzer. Genau wie bei Fairlingo kann man seine Übersetzung live verfolgen. Die Gengo-App ist allerdings deutlich weniger umfangreich als die Fairlingo-App. Gengo bietet sowohl kleine als auch große Übersetzungen an, konzentriert sich aber in der Praxis hauptsächlich auf große Übersetzungsprojekte. Die Kunden kommen aus den unterschiedlichsten Branchen, darunter Medien, Wirtschaft, Verlage und Einzelhandel. Gengo ist daher mit allen Märkten vertraut, aber natürlich hat das auch seinen Preis: Sowohl der mittlere als auch der höchste Tarif von Gengo ist teurer als der von Fairlingo.

Lingohub vs. Fairlingo

Lingohub ist ein Übersetzungsmanagementsystem, für dessen Nutzung man monatlich bezahlt. Mit anderen Worten schließt man ein Abonnement bei Lingohub ab, statt pro Übersetzung für seine Übersetzung zu bezahlen. Das hat Vor-, aber auch Nachteile. Das System bietet viele nützliche Tools, von denen die Übersetzung nur eines ist. Es ist daher möglich, dass man auch für Leistungen, die man nicht nutzt, monatlich bezahlt. Außerdem ist die eigentliche Übersetzung bei Lingohub teurer als unsere (erst ab 0,15 € pro Wort). Schließlich verfügt Lingohub über keine App und ist nicht ISO-zertifiziert.

Translated.com vs. Fairlingo

Translated.com arbeitet für Kunden auf der ganzen Welt – darunter junge innovative Start-ups und große internationale Unternehmen aus verschiedenen Branchen – und ist einer der wenigen Google-Partner für die Übersetzung von Google-Anzeigen. Das ist natürlich ein Vorteil, gleichzeitig ist diese Übersetzungsplattform aber auch viel teurer als Fairlingo. Erst ab 0,10 € pro Wort wird eine Übersetzung von einem menschlichen Übersetzer (Muttersprachler) durchgeführt – bei uns sind es 0,07 €. Wie Lingohub bietet auch Translated.com viele verschiedene Tools und Spezialisierungen an, aber auch hier gilt: Wenn man diese Tools nicht benötigt, ist Translated.com zu teuer. Außerdem gibt es keine App. Außerdem ist das Unternehmen nicht ISO-zertifiziert.

Onehourtranslation vs. Fairlingo

Onehourtranslation ist, genau wie Gengo, in seiner Arbeitsweise mit Fairlingo vergleichbar. Und während Fairlingo über 16.000 muttersprachliche Übersetzer beschäftigt, verfügt Onehourtranslation sogar über 25.000. Allerdings hat Fairlingo eine sehr umfangreiche App und Onehourtranslation hat nur eine sehr kompakte App, in der es nicht möglich ist, die Übersetzung live zu verfolgen. Und last but not least: Die Preise bei Onehourtranslation sind um ein Vielfaches höher als die bei uns. Der normale Tarif kostet 0,08 € und der Spezialtarif 0,14 €. Bei uns sind das jeweils 0,07 € und 0,11 €. Außerdem ist Onehourtranslation nicht ISO-zertifiziert.

Textmaster vs. Fairlingo

Preislich kommt Textmaster Fairlingo sehr nahe. Darüber hinaus ist diese Plattform – als einzige Plattform in diesem Vergleich – auch nach ISO zertifiziert. Aber… Mit zwei ISO-Zertifizierungen übertreffen wir Textmaster. Und es gibt noch einen weiteren großen Unterschied: Textmaster hat keine praktische App, sodass man seine eigenen Übersetzungsaufträge nicht starten kann. Bei Textmaster werden alle Übersetzungen vom Projektmanager bearbeitet, was bedeutet, dass man (im Gegensatz zu Fairlingo) nicht selbstständig arbeiten kann.

Entscheidest Du dich für Fairlingo?

Wir tun unser Bestes, um für dich das beste Übersetzungsbüro zu sein, und in unserem Vergleich schneiden wir auch am besten ab. Ob wir wirklich der Gewinner sind… musst du entscheiden. Fordere noch heute eine kostenlose Probeübersetzung auf unserer Webseite an.

Myrthe Boes
1 Nachricht